Hier findet ihr das FAIR auf FACEBOOK, wer nicht registriert ist kann auf das FAIR-Logo klicken, LIKEn und SHAREn geht nur als registrierter Facebookuser

»Medientipps von Dr. Guido«dr guido1

Was sind eigentlich Medienwissenschaftler und Medienpädagogen?


Medienwissenschaftlerinnen und Medienwissenschaftler arbeiten an Universitäten, sozusagen an Schulen für diejenigen, die nach der Schulzeit noch mehr lernen wollen. Dort beschäftigen sie sich ständig damit, was alles rund um das Thema Medien so passiert. Sie versuchen herauszufinden, was die Menschen mit den Medien machen und versuchen alles, was sie beobachten zu beschreiben und zu erklären. Sie wollen wissen, was dahinter steckt, wenn Kinder und Jugendliche aber auch Erwachsene Fernsehen schauen, im Internet surfen oder am Computer oder der Konsole spielen und wollen wissen, wie sich unsere Gesellschaft durch die Medien verändert. Ihr Fragt Euch warum? Gute Frage! Die einfache Antwort wäre, dass Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler eben alles wissen wollen aber damit gebt Ihr euch sicher nicht zufrieden. Sie wollen ja auch nicht nur einfach so alles wissen. Sie wollen auch herausfinden, was man tun kann, um mit Medien kreativ zu sein oder auch bei Problemen mit Medien zu helfen, Leute zu unterstützen. Wenn sie herausgefunden haben, was man tun kann, schreiben sie das meist in dicken Büchern auf. Diese Bücher werden zum Beispiel von Lehrerinnen und Lehrern, Eltern oder Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen gelesen. Die versuchen dann, das Wissen in ihrer Arbeit mit Kindern und Jugendlichen anzuwenden.Ganz besonders interessiert an dem, was die Medienwissenschaftlerinnen und Medienwissenschaftler so schreiben, sind so genannte Medienpädagoginnen und Medienpädagogen. Sie wollen aus dem, was in den Büchern steht, Foto- und Filmprojekte, Internetprojekte und so genannte Workshops machen, bei denen sie Kinder und Jugendliche zum Beispiel dabei unterstützen, mit Medien kreativ etwas zu gestalten oder Kinder mit ihren Eltern zusammen Computerspiele spielen lassen, damit die Eltern sehen, was ihre Kinder machen. Sie wollen aber auch Kindern und Jugendlichen helfen, sich eine Stimme zu verschaffen, indem sie selbst Medienprodukte herstellen und anderen präsentieren; die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler würden sagen: Kinder und Jugendliche sollen dabei unterstützt werden, sich Medien reflektiert, kreativ und sinnvoll anzueignen.

dr guido3Und wer oder was ist Dr. Guido?


Dr. Guido ist auch ein Wissenschaftler, irgendwie aber auch ein Medienpädagoge. Er möchte die Leute, die dicke Bücher schreiben, mit den Leuten zusammenbringen, die die Medienprojekte machen, damit beide jeweils vom anderen lernen können und zusammenarbeiten, damit sie das, was sie tun, auch richtig gut machen. Er möchte die Medienprojekte verbessern. In Zukunft wird er hier im Fairschreiber regelmäßig zum einen über diese Medienprojekte im Fair berichten, zum anderen Tipps zu Medien geben. Dabei ist er auf Eure Mithilfe angewiesen: Schickt ihm doch bitte eure Wünsche und Fragen zum Thema Medien an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.! Was macht ihr am liebsten im Internet, was schaut Ihr gerne im Fernsehen und wo habt Ihr vielleicht Probleme im Zusammenhang mit Medien? Dr. Guido wird versuchen, alle Fragen zu beantworten und Euch zu unterstützen! Und erzählt Euren Eltern davon. Auch die können ihre Fragen an Dr. Guido stellen. Ab und zu wird er auch im Fair sein und mit Euch Projekte machen, Fotografieren, Filme drehen oder über Filme diskutieren.

Elterninfo: Wer steckt eigentlich hinter Dr. Guido?

Dr. Guido Bröckling ist 1978 in Paderborn geboren und hat dort sein Abitur und eine Ausbildung zum Energieelektroniker gemacht, bevor er in Münster und Berlin studiert hat. Er hat Medien-, Kultur- und Kommunikationswissenschaft, sowie dr guido2Psychologie studiert und an der Universität der Künste in Berlin seine Doktorarbeit zum Wandel der Mediengesellschaft und der Bedeutung von Medienkompetenz geschrieben.

Aktuell leitet er ein Projekt zur Digitalen Medienkompetenz von benachteiligten Jugendlichen in der beruflichen Qualifizierung und forscht und lehrt zur Medienpädagogik an der Universität Leipzig. In Berlin leitet er das Institut Jugend Film Fernsehen Berlin-Brandenburg e.V. (kurz JFF-BB). Hier organsiert und begleitet er medienpädagogische und medienpraktische Projekte. Wer mehr über Guido Bröckling wissen möchte, findet weitere Informationen auf www.broeckling.berlin und wer mehr über das JFF bzw. das JFF Berlin-Brandenburg erfahren möchte, kann sich auf www.jff.de und bald auch auf www.jff-bb.de informieren oder eine Mail schreiben an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com