Hier findet ihr das FAIR auf FACEBOOK, wer nicht registriert ist kann auf das FAIR-Logo klicken, LIKEn und SHAREn geht nur als registrierter Facebookuser

Projekt "Raumschiff Marzahn" - KOSMONAUTENKONZERT

Raumschiff Marzahn vorderseiteDie Kosmonaut_innen einer anderen Galaxie wollen auf diesem Planeten ein Konzert geben und haben ihre Instrumente verloren. Sie sind hier in Marzahn gelandet und jetzt suchen sie nach Dingen, die ihren Instrumenten ähnlich sind. Sie haben eine ganz andere Vorstellung davon, was schön klingt. was könnte das sein? Sie schlagen mit Sticks auf Büsche und Bäume, Mülleimer und Gullideckel. 

Wie die Ausserirdischen werden wir die Umgebung von Marzahn untersuchen, uns einen Platz aussuchen, der magische Kräfte hat und an dem wir Kontakt zu ihrem Heimatplaneten herstellen können. Wie könnten die Bewegungen dieser Ausserirdischen aussehen? Wie würden ihre Instrumente klingen, wie ihre Musik?

Wir spüren unerhörte Orte auf, sammeln Klänge, wechseln die Perspektive. Wir arrangieren unsere Funde zu einem futuristischem Konzert. Wir filmen aus bisher noch unentdeckten Blickwinkeln und gewinnen neue Erkenntnisse über unsere Umwelt. Das Projekt KOSMONAUTENKONZERT wird von der Musikerin und Performance Künstlerin Camilla Milenna Feher und der Performance Künstlerin Chryssa Tsampazi geleitet. 

 
 
 
 

KOSMONAUTENKONZERT

Raumschiff Marzahn. Ein Architektur- und Performanceprojekt künstlerischer Bildung


31. Oktober 2015, 16 Uhr

PARCOURS-PERFORMANCE

Künstlerische Leitung Camilla M. Feher & Chryssa Tsampazi

kokon

Foto: Camilla M. Feher


31. Oktober 2015, 16 Uhr
Ort: Bitte versammeln Sie sich am Kaugummiautomaten vor der S-Bahnstation Raoul-Wallenberg-Straße zu einem kosmischen Publikum.


Auf den Spuren der Kosmonaut_innen von einst erkunden Schüler_innen der Grundschule an der Geißenweide gemeinsam mit den Künstlerinnen Camilla M.Feher und Chryssa Tsampazi die Satellitenstadt Marzahn. Mit Klang- und Bewegungsinstrumenten erforschen sie die kosmischen Strukturen der Plattenbauten, Gebäude und öffentlichen Architekturen. Während sie die in den Bauten gespeicherten Zukunftsvisionen auslotet, stößt die akustische Expedition auf eine Weltraumstation und Teile eines Raumschiffs. Das historische Weltraumvehikel ist heute unter dem Namen S-Bahnstation Raoul-Wallenberg Straße und als ehemaliger Verkehrsknotenpunkt der Satellitenstadt Marzahn allgemein bekannt. Auf der Basis ihrer Funde entwickelten die jungen Weltraumreisenden eine Konzert-Parcours-Performance, welche die Kosmonaut_innenträume von einer neuen Ordnung der Dinge zum Klingen bringt.    

KOSMONAUTENKONZERT ist der 1. Teil des künstlerischen Bildungsprojektes
RAUMSCHIFF MARZAHN zur Erforschung städtischer Transformationsräume. Den öffentlichen Raum als Lernort und Narrationsmaschine fokussierend untersuchen Künstlerinnen und Kinder die Architektur der Großraumsiedlung Marzahn-Hellersdorf. In der Verschränkung von Performance, Musik, Skulptur und Fotografie liegt der Fokus auf der Auseinandersetzung mit der spezifischen Bausweise der sozialistischen Satellitenstadt. Marzahn als futuristisches Projekt - konzipiert als eine neue Siedlung für "neue" Menschen - wird dabei zum Ausgangspunkt für die Zukunftsgeschichte(n) und urbanen Utopien der Teilnehmer_innen.


RAUMSCHIFF MARZAHN ist ein Projekt von District Berlin in Kooperation mit der Jugendfreizeiteinrichtung FAIR und der Grundschule an der Geißenweide, gefördert durch das Programm Künste Öffnen Welten der Bundesvereinigung Kulturelle Kinder- und Jugendbildung e.V. (BKJ). 
Künstlerinnen: Camilla M. Feher & Chryssa Tsampazi, Sonja Gerdes, Emma Haugh; Projektleitung: Janine Halka


Weitere Informationen auf der District-Website.

 

 


DISTRICT Berlin
Kunst+Kultur
Bessemerstraße 2-14
12103 Berlin

 

www.district-berlin.com
030 710 93 093
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.


 
Gefördert durch

 
 

 

Der Projektstart fand in den Herbstferien 2015 statt. Kinder der Grundschule an der Geißenweide erkundeten Marzahn aus neuen Blickwinkeln und mit interessanter Geräuschkulisse... wie klingt Trommelstick auf Wasser, Beton, Metall... ein kleiner Vorgeschmack auf das Kosmonautenkonzert ist in diesem Video zu sehen.    
JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com