Hier findet ihr das FAIR auf FACEBOOK, wer nicht registriert ist kann auf das FAIR-Logo klicken, LIKEn und SHAREn geht nur als registrierter Facebookuser

Sommerfahrt nach Oberau bei Meissen 2015

oberau2Tom und Marc - unsere unermüdlichen und unverzichtbaren Helfer - haben Dorina auf der Busfahrt ein Interview zum Verlauf der Fahrt gegeben. grün: Dorina und Kommentare, blau: Tom, schwarz: Marc. Hier das Ergebnis:oberau1

Anreisetag: Wir sind fast 3 Stunden mit dem Bus gefahren, dann haben wir die Zimmeraufteilung gemacht, extrem lang Zweifelderball gespielt - das kommt jetzt bestimmt so rüber, als ob es mir nicht gefallen hätte - ES HAT MIR GEFALLEN ! Dienstag sind wir aufgestanden - gegessen - vorher gewaschen (hoffe ich bei allen) Dann waren wir am See und haben da - auch Wasserball gespielt. Ich hab einen Sonnenbrand bekommen, obwohl man mich darauf hingewiesen hat, dass ich mich eincremen soll - aber es nicht getan habe. Abendbrot und dann einen Film geguckt - und dann waren wir ganz laut und haben die Betreuer wach gehalten (ihr Zimmer war  in unmittelbarer Nähe). Mittwoch: Aufgestanden, gewaschen, gegessen - und dann sind wir in die Stadt gefahren nach Meissen - Alt-Meissen. Danach sind wir in ein Spaßbad gegangen - hat wirklich Spaß gemacht - das Spaßbad - da gab es Rutschen, 2 Türme, Wellenbad, Whirlpool, ein Salzbad. Abends. Wir haben den Film "Eiskönigin" geschaut der eigentlich allen gefallen hat. Nächster Tag: Aufgestanden, gegessen, gewaschen dann haben wir die ganze Zeit gechillt, geschlafen, T-Shirts angesprayt - dann haben wir Hausarrest bekommen (Dorina: wofür?) Für das beste Foto aller Zeiten ! (die Gegend um die Schlossfassade für das begehrte Foto war eine Baustelle - leider nicht gut abgesperrt) Dann Lagerfeuer mit Stockbrot. Nächster Tag: Wir haben Sachen zusammengepackt (nanu, nicht aufgestanden, gegessen und gewaschen ?) Kinder angebrüllt, die im Weg standen - Allgemein war ein bisschen Hektik. Ich glaube, Melanie war am meisten ange..knabbert - Melanie, auch wenn ichs dir beim Aussteigen nochmal sage: ES TUT UNS LEID ! (Es ging um die Zimmerordnung und Sauberkeit beim Verlassen der Herberge) Die Zimmer hatten ja schon Staubmäuse bevor wir dort ankamen ! Was man noch erwähnen muss: das wir ziemlich oft REAL geplündert haben - den, der schließt - also mit anderen Worten: WIR HATTEN KEINE AUSWAHL ! Zum Beispiel bei Eistee... (Kann es sein, das Berliner Jugendliche etwas verwöhnt sind ???) 

oberau3Der Vollständigkeit halber sollen noch erwähnt werden: Ai - Zumba - He - Spiel und Seifenblasen mit Janine, Stadtführung in Alt-Meissen - lang und anstrengend, aber mit wunderschönen Aussichten und alten Mauern und Gebäuden  und Hintergrundwissen (Heinrich der 8. hat Burg Müsli gegründet, nicht, Meli?) Und der Meissner Fummel wurde hier erfunden - ein Gebäck.Auf dem Gelände schöne, von Fliegen umschwärmte Hafflinger-Ponys - Alina, ??? und Tom besorgen Striegelbürsten und "Kämmen" die Pferde - und Alina hat gewaltigen Respekt vor den "Horrorponys" - daher der Trailer "Wasserschloss der Horrorponys", zu finden wenn ihr den Titel anklickt. Extrem-Schminken des Betreuerteams - Henning, die Sterne in deinem Gesicht waren Klasse.  Selbstversorgung und Treffen in der Gerüchteküche - wer möchte mit wem - und warum - und überhaupt. Wecken mit Musik, nach Meinung von Emil: zu viel Gemüse - zu wenig Fleisch !  Singen am Lagerfeuer - zum Handy (früher haben wir Gitarren benutzt). Fazit von Dorina: Eine tolle Fahrt, tolles Betreuerteam - jederzeit gern wieder mit Melanie und Henning.

oberau4 Fotos: © FAIR 2015

JSN Corsa template designed by JoomlaShine.com